Willkommen... Unser Ort Aktuelles Webdetektiv Kontakte Vereinsstatuten Datenschutz

Theater

 

Theatergruppe St. Marein      

St. Marein ist ein kleiner Ort bei Wolfsberg, in dem Kultur nicht nur gepredigt, sondern auch gelebt wird. Besonders Theater wurde in St. Marein schon immer gespielt. Waren es vorerst die Laiendarsteller der Katholischen Arbeiterjugend, die für abendfüllende Theaterabende sorgten, so wurden sie 1972 von der neu gegründeten Dorfgemeinschaft St. Marein als Theatergruppe abgelöst. Als Gründungsobmann tat sich besonders Volksschuldirektor Ferdinand Schwaiger hervor, der bis zum heutigen Tage dem Theaterensemble als Spielleiter und Obmann vorsteht. Aus dem Gründungsjahr sind heute noch Ottilie Schwaiger, Helmut Vallant, Siegfried Maurer sowie Gerd Buchbauer und Manfred Ragger mit viel Enthusiasmus dabei. Als erste Aufführungsstätte stand den St. Mareinern der örtliche Pfarrsaal zur Verfügung. Mit bescheidensten Mitteln verstand man es immer wieder gutes Theater zu machen. Das große Engagement der durchwegs 20jährigen Burschen und Mädchen trug bald Früchte. Der Zuspruch der Bevölkerung nahm zusehends zu, jeder wollte die jungen Theatermacher sehen. Die Veranstaltungen waren regelmäßig ausverkauft, so dass man gezwungen war einen Tapetenwechsel vorzunehmen.

Mit dem Gasthaus Weinberger wurde ein geeigneter Spielort gefunden. Man ging sofort daran den Saal mit einer transportablen Bühne auszustatten. 1976 wurde mit der Bauernkomödie „Ledigensteuer" Premiere gefeiert. Bis 1996 sollte dieses Gasthaus als Spielstätte der Amateurschauspieler dienen.

Waren es zunächst vorwiegend Stücke mit ländlichem Charakter, so wagte sich Spielleiter Ferdinand Schwaiger 1989 mit seinen Spielern und Spielerinnen an klassische Boulevardkomödien heran. Bereits das erste Stück „Der Meisterboxer" wurde zum großen Publikumserfolg. Der Lohn war eine Einladung zu einem Gastspiel in die Wolfsberger Partnerstadt Herzogenaurach nach Deutschland. In dieser Tonart ging es weiter. 1992 erreichte die St. Mareiner die ehrenvolle Einladung der Landmannschaft der Kärntner und Steirer in Lustenau für einen Auftritt im Ländle. Da konnten die Lavanttaler mit dem Kassenschlager „Liebe mit 100 PS" brillieren. Im Jahr 2000 traten Schwaiger & Co. noch einmal eine Reise nach Vorarlberg an, um die Komödie „Der Seitenspringer" zum Besten zu geben.

     

Produktion 2017 :  Pension Schöller 

     

 
Ensemble Produktionen